WollMux kompilieren (vor Version 16.04)

Aus WollMux
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite gibt Ihnen Hilfestellung dabei, den Quelltext des WollMux selbst zu kompilieren.

Systemvoraussetzungen für das Kompilieren

Bevor Sie den WollMux kompilieren können, müssen auf Ihrem System gewisse Programme bzw. Programmbibliotheken installiert sein:

  • LibreOffice
    Beim Kompilieren des WollMux wird auf einige JAR-Dateien im Installationsverzeichnis von LibreOffice (kurz: LO) zugegriffen. Der WollMux wurde unter LO ab Verion 4.1 getestet. Es wird daher empfohlen eine dieser Versionen beim Kompilieren zu verwenden.
    Windows: Stellen Sie nach der Installation von LO sicher, dass die PATH-Umgebungsvariable die Ordner <LO-Installationsordner>\program und <LO-Installationsordner>\URE\bin enthält. Dabei bezeichnet <LO-Installationsordner> den Pfad zu dem Ordner, in den Sie LibreOffice installiert haben, also z.B. C:\Program Files (x86)\LibreOffice 4.
  • LibreOffice SDK
    Das Buildskript (Skript zum automatischen Kompilieren) des WollMux verwendet Dateien und Programme aus dem LO SDK. LibreOffice (siehe voriger Punkt) und LibreOffice SDK sollten auf dem System in derselben Version vorliegen.
    Windows: Stellen Sie nach der Installation des LO SDK sicher, dass die PATH-Umgebungsvariable den Ordner <LO SDK-Installationsordner>\bin enthält. Dabei bezeichnet <LO SDK-Installationsordner> den Pfad zu dem Ordner, in den Sie das LO SDK installiert haben, also z.B. C:\Program Files (x86)\LibreOffice 4\sdk.
    ACHTUNG: Seit LO 4.x kann es zu Problemen mit javamaker kommen. Dieser konnte früher nicht mit Leerzeichen in übergebenen Pfaden umgehen, was aber schon mal gefixed war. Seit LO 4.x (genau weiß ich die Version nicht) wurde dieser Bug wieder reaktiviert. Lösung: Das SDK in einen Pfad ohne Leerzeichen installieren lassen, z.B. nach C:\losdk.
  • JAVA JDK (32Bit ab Version 7 oder höher)
  • Apache Ant
    Windows: Die PATH-Umgebungsvariable muss den Ordner <Ant>\bin enthalten. Dabei bezeichnet <Ant> den Pfad zu dem Ordner, in dem Sie Ant installiert haben.
  • Git
    Git ist ein Sourcecodeverwaltungssystem und wird benötigt, um die Sourcen des WollMux von GitHub herunterzuladen (siehe auch Repository).
    Für die Arbeit mit Eclipse kann das EGit-Plugin verwendet werden.
  • md5sum.exe (Optional; nur relevant für Windows!)
    Da unter Windows normalerweise kein md5sum-Tool installiert ist, schlägt das md5sum-Target im WollMux-Build dort normalerweise fehl. Über obigen Link kann man sich aber eine md5sum.exe herunterladen, die man unter Windows verwenden kann. Die PATH-Umgebungsvariable muss dann so angepasst werden, dass sie den Ordner enthält, in dem sich md5sum.exe befindet.
  • Nullsoft Scriptable Install System (Optional; nur relevant für Windows bzw. wenn Windows-Install-Bundles unter Linux gebaut werden sollen.)
    Die PATH-Umgebungsvariable muss ggf. so angepasst werden, dass sie den Ordner enthält, in dem sich makensis befindet. Auf Debian-basierten Systemen ist NSIS im Paket nsis enthalten.
  • Ausführung von Powershellskripten muss erlaubt werden (Optional; nur relevant für Windows!)
    Die Richtlinie zur Ausführung von Skripten ist standardmäßig nicht definiert und somit unterbunden.
    Folgener Befehl (in der Powershell) erlaubt die Ausführung:
    Set-ExecutionPolicy RemoteSigned -Scope CurrentUser

WollMux-Quelltext und weitere nötige Bibliotheken

Der Source Code des WollMux steht auf GitHub in einem Git-Repository zur Verfügung. Mehr dazu erfahren Sie auch auf der Seite Repository.

Um den WollMux zu kompilieren langt es allerdings nicht, nur den WollMux-Quelltext herunterzuladen (d.h. aus dem Repository auszuchecken), sondern Sie benötigen insgesamt den Code bzw. Bibliotheken aus drei Unterprojekten:

  • WollMux
    Enthält den Code für die WollMux-Extension und die WollMuxBar.
  • UNOHelper
    Enthält Hilfsklassen für die Arbeit mit der UNO API von LibreOffice/OpenOffice.org, die vom WollMux verwendet wird.
  • classes.tar.gz
    Enthält JNI-Funktionen für die Arbeit mit der Registry unter Windows.

Herunterladen der benötigten Projekte

Alle drei oben aufgeführte Projekte/Bibliotheken müssen in denselben Ordner auf Ihrem System heruntergeladen werden. Dies geschieht mit Hilfe von Git über die im folgenden aufgeführten Kommandos, die in einer Shell/Kommandozeilenumgebung ausgeführt werden müssen (Mit der Entwicklungsumgebung Eclipse] können WollMux und UNOHelper auch direkt in einen Workspace importiert werden):

  • WollMux (mit Git)
    git clone https://github.com/WollMux/WollMux
  • UNOHelper (mit Git)
    git clone https://github.com/WollMux/UNOHelper
  • classes.tar.gz
    Ganz normal per Browser herunterladen und auspacken. (Unter Windows kann man mit Hilfe von 7-Zip Tar-Dateien auspacken.)

Kompilieren

Vor dem Kompilieren müssen die Pfade in der Datei unix.properties bzw. windows.properties im Projekt WollMux auf den Installationspfad von LibreOffice/OpenOffice.org angepasst werden.

Zum Kompilieren des WollMux muss im Ordner WollMux das Kommando

ant all

aufgerufen werden.

Die fertigen binären Dateien befinden sich danach im Ordner WollMux/dist.

Kurzanleitung für Eclipse

Wenn Sie die Entwicklungsumgebung Eclipse verwenden möchten, um mit dem WollMux-Projekt zu arbeiten, hilft Ihnen zusätzlich zu obigen Informationen evtl. noch folgende Kurzanleitung weiter:

  1. EGit-Plugin installieren
  2. WollMux-Projekt von GitHub mit Eclipse auschecken (Import-> Git)
  3. UNOHelper-Projekt von GitHub mit Eclipse auschecken (Import-> Git)
  4. Neue User Library namens "LibreOffice" bzw. "OpenOffice" erstellen, welche folgende Jar-Dateien enthält:
    java_uno.jar, juh.jar, jurt.jar, ridl.jar, unoloader.jar (im Ordner: URE\java\)
    unoil.jar (im Ordner: program\classes)
  5. Pfade in unix.properties bzw. windows.properties im WollMux-Projekt anpassen
  6. classes.tar.gz in Workspace-Ordner von Eclipse entpacken und in Eclipse dann neues Java-Projekt namens "classes" anlegen.


Siehe auch